Vita

Vita

Stefan Bergmann

Stefan Bergmann
wurde am 11. September 1978 in Wien geboren. Vor der Ausbildung zum Schauspieler maturierte er 1997 in der HTL Wien Donaustadt im Zweig EDV und Organisation.
2003 legte er nach dem Studium am Franz Schubert Konservatorium und Privatunterricht bei Burgschauspieler Florentin Groll und Christian Himmelbauer in Wien mit Erfolg die paritätische Bühnenreifeprüfung zum staatlich geprüften Schauspieler ab. Nach Produktionen etwa am Volktheater Wien, der Sargfabrik Wien und dem Theater Drachengasse, konzentrierte er sich auf in Folge auf musikalische Tätigkeiten und seine weitere technische Ausbildung – seit 2011 trägt er den Ingenieurstitel. 2013 legte er auf der "Deutsche Pop Wien" zusätzlich die Diplomprüfung zum Synchronsprecher ab und nahm zusätzlichen Sprechunterricht bei Christian Reiner.

Stefan Bergmann ist als Sprecher für Radio, TV, Internet und andere Medien tätig und seit 2015 auch wieder vermehrt als Schauspieler aktiv. Daneben arbeitet er als Sportjounalist für die Seite tennisnet.com unter Chefredakteur Alex Antonitsch.

Highlights:
2016: Andorras Büchse & eine Katze; Theater: Playground Vienna, Rolle: Susek; Regie: Florian Drexler; F23.wir.fabriken
2015: Schutzbefohlene performen Jelineks "Schutzbefohlene"; Theater: Schweigende Mehrheit, kleiner Chor; Regie: Tina Leisch und Bernhard Dechant; Schauspielhaus Wien, Werk X, Rathaus Wien, Dschungel Wien
2013: Papilio; Hörspiel: Für den Naturpark Steirische Eisenwurzen, Rolle: Der Adler; Regie: Astrid Drechsler und Rosmarie Tomasch; FH-St.Pölten
2012: Sincerely Yours ReCall; Musikkonzert; Musik, Texte und Gesang: Stefan Bergmann; Shelter Wien
2009: Lesung Okaasan - Meine unbekannte Mutter; Lesung von Milena Michiko Flasar mit Musikbegleitung; Musik, Texte und Gesang: Stefan Bergmann; Cafe C.I. Ottakring
2008: Sincerely Yours; Musikkonzert; Musik, Texte und Gesang: Stefan Bergmann; Shelter Wien
2004: Richard III. nach William Shakespeare; Theater, Rollen, Hastings, Tyrell, Mörder, Richmond; Regie: Christian Himmelbauer; Sargfabrik Wien
2003: Minidramen; Theater, verschiedene Rollen; Regie: Doris Weiner; Theater in der Drachengasse
2002: Die Vögel von Gert Jonke nach Aristophanes; Theater, Rolle: Kondor; Regie: Georg Staudacher; Volkstheater Wien
Vita download (PDF)
demnächst verfügbar